Kinderschreibtisch

 
Kunterbunte Hausaufgaben-Hilfe
Kinder- schreibtisch

Kinder spielen für ihr Leben gern. Aber auch Arbeit kann einen Riesenspaß machen – jedenfalls in der richtigen Umgebung.

Geben Sie eine eigene Bewertung ab
Geben Sie eine eigene Bewertung ab
Geben Sie eine eigene Bewertung ab
Geben Sie eine eigene Bewertung ab
Geben Sie eine eigene Bewertung ab
0 Bewertungen
Vielen Dank für Ihre Bewertung Diese Funktion lässt sich nur mit aktiverten Cookies nutzen.
0 Bewertungen

Schwierigkeitsgrad

Kosten

Zeitaufwand

Wir sind sicher: Unser Schreibtisch trägt einen gehörigen Teil dazu bei. Bei seiner Gestaltung schlagen wir Ihnen ein Märchen- und ein Safaridekor vor. Sie können ihn aber natürlich auch nach Ihren Wünschen gestalten – oder nach denen Ihrer Kinder.

Die Tischplatte liegt auf den beiden Beinplatten und ist mit ihnen über Aluminiumwinkel verschraubt. Die auf die Hinterkanten aufgeschraubte Rückwand dient nicht nur der Dekoration, sondern steift die Konstruktion aus.

Die folgende Bauanleitung ist auf mitteldichte Faserplatte (MDF) in 19 mm Stärke ausgelegt. Sollten Sie andere Materialien oder Stärken verwenden, müssen Sie die Stückliste entsprechend anpassen.

Lassen Sie sich im Baumarkt oder bei Ihrem Tischler die benötigten Platten zuschneiden.

  • Easy
    Easy Werkzeuge
    Wenn Du es einfach willst.
  • Universal
    Universal Werkzeuge
    Vielseitigkeit für mehr.
  • Advanced
    Advanced Werkzeuge
    Wenn Du das Beste suchst.

Benötigte Elektrowerkzeuge:

Hilfsmittel:

  • Set Holzbohrer
  • Senker
  • Holzfeile
  • Schleifpapier, Körnungen 120–240
  • Zollstock, weicher Bleistift, Radiergummi, Spitzer
  • Arbeitsböcke
  • Holzspachtelmasse oder Autokitt
  • Grundierfüller

Benötigte Materialien:

  • Mitteldichte Faserplatte (MDF-Platte)
  • Winkelschienen
  • Rundkopfschrauben, Senkkopfschrauben
  • Lack

Detailierte Materialliste einblenden

Pos.

Stk.

Bezeichnung

Länge

Breite

Stärke

Material

0

1

Tischplatte

1.100 mm

531 mm

19 mm

MDF

1

2

Beinplatten

531 mm

531 mm

19 mm

MDF

2

1

Rückwand

1.100 mm

500 mm

19 mm

MDF

3

2

Winkelschienen

500 mm

2 mm

4

ca. 10

Rundkopfschrauben, 4 x 17 mm

5

ca. 12

Senkkopfschrauben, 4 x 40 mm

1

Verbindungswinkel vorbereiten und montieren

1 - Verbindungswinkel vorbereiten und montieren
Verbindungswinkel vorbereiten und montieren Verbindungswinkel vorbereiten und montieren

Die Aluminiumwinkel, mit denen Sie die Platten verbinden, gibt’s als Stangenware im Baumarkt. Sie können diese mit Stichsäge, Kreissäge oder auch mit der Handkreissäge ablängen. Stellen Sie dazu die Dreh- oder Hubzahl möglichst niedrig ein. Tragen Sie beim Schneiden eine Schutzbrille, um Ihre Augen vor herumfliegenden Metallspänen zu schützen. Das Sägeblatt sollten Sie nach dem Aluminiumschneiden nicht mehr für Holz verwenden.

Die Löcher in den Winkeln bringen Sie mit Bohrmaschine und 4-mm-Universalbohrer ein. Senken Sie sie auf der Winkel-Innenseite mit dem gleichen Senker an, den Sie auch bei Holz verwenden.

Legen Sie nun eine Seite auf die Außenfläche und positionieren Sie den Winkel bündig zur Oberkante. Montieren Sie ihn dort mit Akkuschrauber und Schrauben 4 x 17 mm. Verfahren Sie bei der anderen Beinplatte ebenso.

2

Beinplatten und Tischplatte miteinander verbinden

2 - Beinplatten und Tischplatte miteinander verbinden
Beinplatten und Tischplatte miteinander verbinden

Stellen Sie eine der Beinplatten mit aufgeschraubtem Winkel auf ihrer Vorderkante auf die Arbeitsfläche. Nun richten Sie die Tischplatte mit der betreffenden Seitenkante daran aus. Montieren Sie die Beinplatte mit Akkuschrauber und Schrauben 4 x 17 mm. Wenn Sie die andere Beinplatte ebenso verschraubt haben, ist der Tisch ohne Rückwand bereits fertig, jedoch noch nicht seitenstabil.

3

Rückwand ausschneiden und montieren

3 - Rückwand ausschneiden und montieren
Rückwand ausschneiden und montieren Rückwand ausschneiden und montieren

Zeichnen Sie mit Bleistift die Zacken am oberen Rand der Rückwandplatte ein. Die Maßangaben finden Sie in unserer Zeichnung. Schneiden Sie das Muster mit der Stichsäge immer möglichst oberhalb der Bleistiftlinie aus. Je präziser Sie die Säge an der Linie führen, desto weniger Arbeit haben Sie später mit Holzfeile und Schleifpapier bei der Begradigung.

Legen Sie nun die Rückwand mit ihrer Rückseite auf die Arbeitsfläche und richten Sie den Tisch mit den rückwärtigen Kanten darauf aus. Die genaue Position finden Sie in unserer Zeichnung.

Jetzt markieren Sie mit Bleistift den Umriss von Beinplatten und Tischplatte auf der Rückwand. Nehmen Sie den Tisch wieder herunter und bohren Sie in der Umrissmitte die Löcher für die Verschraubung vor. Vergessen Sie nicht, die Löcher auf der Rückseite der Rückwand anzusenken!

Legen Sie den Tisch mit der Vorderseite nach unten auf Ihre Arbeitsböcke und richten Sie die Rückwand darauf aus. Montieren Sie mit Akkuschrauber und Schrauben4 x 40 mm die Rückwand auf den Tisch.

Tipp zum Verschrauben zweier Holzteile

Bohren Sie das Teil, durch das zuerst geschraubt wird, stets 0,5 bis 1 mm größer vor, als der Schraubendurchmesser ist; das Loch sollte für den Schraubenkopf angesenkt werden. Das Teil, in das als Zweites gebohrt wird, bohren Sie stets 1 mm kleiner vor, als der Schraubendurchmesser ist.

4

Oberflächen vorbereiten

4 - Oberflächen vorbereiten
Oberflächen vorbereiten Oberflächen vorbereiten

Um die Oberfläche so gut wie möglich hinzubekommen, sollten Sie sich ihr vor dem Zusammenbau des Möbels widmen.

Zunächst spachteln Sie die Schraubenlöcher in den MDF-Sichtflächen mit Holzspachtelmasse oder Autokitt zu. Nach dem Trocknen (Herstellerangaben beachten!) schleifen Sie die Stellen mit 120er Schleifpapier glatt.

Brechen Sie zunächst die Kanten aller MDF-Teile, indem Sie sie mit 120er Schleifpapier im 45°-Winkel bearbeiten, sodass eine kleine Fase entsteht. Die MDF-Flächen bearbeiten Sie mit dem Schleifer und Schleifpapier, Körnung 120 – 180.

5

Oberflächenbehandlung

5 - Oberflächenbehandlung
Oberflächenbehandlung

Lesen Sie zunächst die Verarbeitungs- und Sicherheitsratschläge der Hersteller sorgfältig durch. Arbeiten Sie in einem gut belüfteten Raum und vermeiden Sie dort Rauchen, Essen und Trinken.

Tragen Sie den Grundierfüller mit der Walze oder gegebenenfalls mit einem Farbsprühsystem auf. Lassen Sie ihn gut trocknen.

Wenn Sie im nächsten Schritt mit Ihrem Feinsprühsystem ein anderes Material auftragen wollen, sollten Sie den Farbbehälter wechseln.

MDF-Tipps

MDF hat stark saugende Oberflächen. Besonders den Kanten müssen Sie diesbezüglich Aufmerksamkeit – sprich: mehrere Schichten – widmen. Vermeiden lässt sich das aufwendige Füllern (so nennt man das Absperren der saugenden Flächen), wenn Sie MDF mit Grundierfolie verwenden. Diese gewährleistet einen perfekten Anstrich ohne Füllern – zumindest auf den Flächen. Schleifen Sie die fertig grundierten Flächen und Kanten fein an; steigern Sie dabei die Körnung des Schleifpapiers von 120 über 180 bis 240.

6

Sichtflächen lackieren

6 - Sichtflächen lackieren
Sichtflächen lackieren

Füllen Sie den Lack in den Farbbehälter und verdünnen Sie ggfs. mit etwas Wasser. Stellen Sie an einer Versuchsplatte den Sprühstrahl an der Düse und die Farbmenge am Stellrad ein. Der Sprühstrahl kann für Flächen horizontal bzw. vertikal und für Kanten kegelförmig eingestellt werden. Lackieren Sie am besten zuerst die Innenkanten, dann die äußeren Kanten und zuletzt die Flächen; diese in gleichmäßigen, parallel verlaufenden Bahnen.

Tipp zum Lackieren

Lacke sind in vielen Varianten und Preislagen erhältlich. Ausschlaggebend für die Auswahl sind Verarbeitbarkeit, Ihre technische Ausstattung daheim und der Anspruch an Qualität und Haltbarkeit der Oberfläche. Lassen Sie sich im Fachhandel beraten. Und wenn Sie keine größere Erfahrung mit dem Lackieren haben, empfiehlt es sich, auf einem Probestück ein wenig zu üben. Das schnellste und beste Ergebnis erreichen Sie mit Acryllacken. Besonders einfach und schnell lassen sich diese wasserverdünnbaren Lacke mit einem Feinsprühsystem auftragen. Das schnellste und beste Ergebnis erreichst Du häufig mit Acryllacken. Sie sind wasserverdünnbar und lassen sich einfach und schnell mit einem Feinsprühsystem auftragen.

7

Fertig!

7 - Fertig!
Fertig!


Produktempfehlungen

Multischleifer - PSM 80 A Multischleifer

PSM 80 A


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


 

Anwendungsberatung

Bei Fragen rund um unsere Produkte und Anwendungen

:0800/ 55 11 55*

Montag - Freitag: 08.00 - 20.00 Uhr
Samstag: 08.00 - 16.00 Uhr


* kostenlos

Händlersuche

 
 
 
CH
Merken
Gemerkt
Jetzt kaufen
Filter zurücksetzen
Filter anzeigen
Filter ausblenden
Vielen Dank für Ihre Bewertung
Vielen Dank für Ihre Bewertung
Weitere Projekte anzeigen
Weitere Projekte ausblenden
Artikelvarianten ausblenden
Artikelvarianten einblenden
Anwendungstipp schließen
Anwendungstipp öffnen
Erfahrungsbericht lesen
Erfahrungsbericht schließen
Detailierte Materialliste ausblenden
Detailierte Materialliste einblenden
Vergleichsliste
Produkte
Produkt
Weitere Empfehlungen anzeigen
Weitere Empfehlungen ausblenden