Designer-Gartenliege

 
Das Bau-Spar-Projekt
Designer-Gartenliege

Für eine Teakholz-Liege musst Du viel Geld hinlegen. Hier ist eine günstige Alternative, die genauso bequem ist.

Geben Sie eine eigene Bewertung ab
Geben Sie eine eigene Bewertung ab
Geben Sie eine eigene Bewertung ab
Geben Sie eine eigene Bewertung ab
Geben Sie eine eigene Bewertung ab
0 Bewertungen
Vielen Dank für Ihre Bewertung Diese Funktion lässt sich nur mit aktiverten Cookies nutzen.
0 Bewertungen

Schwierigkeitsgrad

Kosten

Zeitaufwand

Sicher, bei Teakholz-Liegen legt man sich hin – wenn man sich die Preise anschaut. Wir haben für Sie die günstige Lösung: mit dieser coolen Liege aus Fichte, die wir teakholzfarben lasiert haben.

Die Liege entsteht in zwei Bauabschnitten. Im ersten montieren Sie das Untergestell mit Beinen und Rollen, der zweite umfasst die Liegefläche in Form eines Lattenrosts. Beachten Sie, dass Fichtenholz – auch lackiert oder lasiert – weniger wetterbeständig ist als andere Holzarten. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, greifen Sie besser zu Teak- oder Robinienholz.

Die folgende Bauanleitung ist auf Fichte-Leimholzplatte in 18 mm Stärke ausgelegt. Sollten Sie andere Materialien oder Stärken verwenden, müssen Sie die Stückliste entsprechend anpassen.

Lassen Sie sich im Baumarkt oder bei Ihrem Tischler die benötigten Platten zuschneiden.

  • Easy
    Easy Werkzeuge
    Wenn Du es einfach willst.
  • Universal
    Universal Werkzeuge
    Vielseitigkeit für mehr.
  • Advanced
    Advanced Werkzeuge
    Wenn Du das Beste suchst.

Benötigte Elektrowerkzeuge:

Hilfsmittel:

  • Set Holzbohrer
  • 40-mm-Forstnerbohrer
  • Senker
  • Zollstock, weicher Bleistift, Radiergummi, Spitzer
  • Schleifpapier, Körnungen 120–240
  • Holzlasur, Lappen (oder Feinsprühsystem)
  • Stofflappen
1

Untergestell: Grifföffnung ausschneiden

1 - Untergestell: Grifföffnung ausschneiden
Untergestell: Grifföffnung ausschneiden

Markieren Sie die Umrisse der Öffnung mit Bleistift auf einer der kurzen Seiten. Zeichnen Sie die Bohrmittelpunkte für den Ansatz des Forstnerbohrers jeweils 20 mm innerhalb der Bleistiftmarkierung in den Ecken ein. Beginnen Sie mit den vier Ecklöchern zur Abrundung der Öffnung und setzen Sie die Zentrierspitze des Forstnerbohrers stets genau am eingezeichneten Bohrmittelpunkt an.

Dann führen Sie die Stichsäge ausgeschaltet in eins der Löcher ein. Schneiden Sie nun entlang der Längslinie, immer innerhalb der Markierung, bis zum nächsten Loch und so weiter, bis die Grifföffnung mit den abgerundeten Ecken fertig ist.

2

Untergestell: Füße und Kanthölzer montieren

Bohren Sie die langen Füße und die langen Seiten für die Montage vor. Die genaue Position können Sie der Zeichnung entnehmen. Bringen Sie die Füße mit Akkuschrauber und Senkkopfschrauben 4 x 60 mm an.

3

Untergestell: Lange und kurze Seiten mit Bettverbindern montieren

3 - Untergestell: Lange und kurze Seiten mit Bettverbindern montieren
Untergestell: Lange und kurze Seiten mit Bettverbindern montieren

Bettverbinder sind Schraubwinkel mit kurzen Schenkellängen (hier 22 und 28 mm) und einer großen Gesamthöhe (hier 127 mm). Mit ihrer Hilfe werden die langen und die kurzen Seiten der Liege so montiert, dass sie einen Rahmen bilden. In diesem liegen die kurzen zwischen den langen Seiten. Die Beschläge werden dabei so positioniert, dass immer der lange Schenkel mit der kurzen Seite und der kurze Schenkel mit der langen Seite verschraubt wird. Die genaue Lage der Bettverbinder können Sie der Zeichnung entnehmen. Benutzen Sie zur Montage Akkuschrauber und Senkkopfschrauben 3 x 17 mm.

Tipp zum Verschrauben zweier Holzteile

Bohren Sie das Teil, durch das zuerst geschraubt wird, stets 0,5 bis 1 mm größer vor, als der Schraubendurchmesser ist; das Loch sollte für den Schraubenkopf angesenkt werden. Das Teil, in das als Zweites gebohrt wird, bohren Sie stets 1 mm kleiner vor, als der Schraubendurchmesser ist.

4

Untergestell: Rollen montieren

4 - Untergestell: Rollen montieren
Untergestell: Rollen montieren

Platzieren Sie die Bockrollen mittig auf den kurzen Füßen und fixieren Sie sie dort mit Akkuschrauber und Rundkopfschrauben 4 x 30 mm. Gegebenenfalls müssen Sie Unterlegscheiben für die Schrauben verwenden.

5

Lattenrostteile verschrauben und mittels Klavierband verbinden

5 - Lattenrostteile verschrauben und mittels Klavierband verbinden
Lattenrostteile verschrauben und mittels Klavierband verbinden Lattenrostteile verschrauben und mittels Klavierband verbinden

Der Lattenrost ist zweigeteilt: in den langen Teil zum Liegen und den kurzen, der sich hochstellen lässt. Beide sind gleich konstruiert und werden nach dem gleichen Muster gebaut.

Legen Sie dazu die erste und die letzte Latte mit der schöneren Seite nach unten auf Ihren Arbeitstisch. Fixieren Sie darauf die Verbindungsbretter mit Akkuschrauber und jeweils zwei Senkkopfschrauben4 x 30 mm pro Seite. Verschrauben Sie nach diesem Muster auch die restlichen Latten. Ihr Abstand beträgt jeweils 10 mm; arbeiten Sie am besten mit Distanzhölzern, damit die Abstände regelmäßig ausfallen.

Verbinden Sie nun beide Lattenrostteile mit Akkuschrauber, dem Klavierband und den mitgelieferten Schrauben.

6

Befestigung der Hochstellstütze mit gleichzeitiger Montage der Befestigungsleiste

6 - Befestigung der Hochstellstütze mit gleichzeitiger Montage der Befestigungsleiste
Befestigung der Hochstellstütze mit gleichzeitiger Montage der Befestigungsleiste

Die genaue Positionierung der Befestigungsleiste wird gleichzeitig mit der Montage der Hochstellstütze durchgeführt. Schrauben Sie dazu die Hochstellstütze mit 4 Senkkopfschrauben 3 x 17 mm an die 2. Latte des Kopfteils. Ermitteln Sie jetzt die genaue Position der Befestigungsleiste und schrauben Sie sie mit 4 Senkkopfschrauben 4 x 60 mm an die kurzen Füße. Setzen Sie nun die Hochstellstütze auf die Befestigungsleiste und verschrauben Sie sie mit4 Senkkopfschrauben 3 x 17 mm.

7

Lattenrost und Untergestell miteinander verbinden

7 - Lattenrost und Untergestell miteinander verbinden
Lattenrost und Untergestell miteinander verbinden

Als Auflage für den Lattenrost kleben Sie nun Neoprenband auf die Kanthölzer. Danach legen Sie den Lattenrost in das Untergestell ein und verschrauben ihn dort von unten mit Akkuschrauber und Schrauben 4 x 60 mm.

8

Holzoberfläche schleifen

8 - Holzoberfläche schleifen
Holzoberfläche schleifen

Um die Oberfläche geschlossen und so gut wie möglich bearbeiten zu können, sollten Sie sich ihr vor dem Zusammenbau des Möbels widmen.Brechen Sie zunächst alle Kanten, indem Sie sie mit 120er oder 180er Schleifpapier im 45°-Winkel bearbeiten, sodass eine kleine Fase entsteht. Die Sichtflächen schleifen Sie mit Ihrem Schleifer stets in Richtung der Holzmaserung zunächst mit gröberem (120er, 180er), dann mit feinerem (bis 240er) Schleifpapier.

Danach werden die Flächen mit einem Schwamm gewässert, also feucht abgerieben. Beim Trocknen stellen sich vereinzelt lose Holzfasern auf, die Sie dann mit 180er Schleifpapier sachte entfernen. Danach ist das Holz bereit zur Oberflächenbehandlung.

Kleiner Tipp

Achten Sie darauf, dass das Schleifpapier nicht zu stumpf ist, damit die Holzfasern abgeschnitten und nicht nur angedrückt werden.

9

Oberflächen lasieren

9 - Oberflächen lasieren
Oberflächen lasieren

Lesen Sie zunächst die Verarbeitungs- und Sicherheitsratschläge des Herstellers sorgfältig durch. Arbeiten Sie in einem gut belüfteten Raum und vermeiden Sie dort Rauchen, Essen und Trinken.

Tragen Sie die Lasur mit einem Feinsprühsystme satt auf und nehmen Sie überschüssige Lasur mit einem Lappen ab. Beachten Sie die vom Hersteller angegebenen Trocknungszeiten.



Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


 

Anwendungsberatung

Bei Fragen rund um unsere Produkte und Anwendungen

:0800/ 55 11 55*

Montag - Freitag: 08.00 - 20.00 Uhr
Samstag: 08.00 - 16.00 Uhr


* kostenlos

Händlersuche

 
 
 
CH
Merken
Gemerkt
Jetzt kaufen
Filter zurücksetzen
Filter anzeigen
Filter ausblenden
Vielen Dank für Ihre Bewertung
Vielen Dank für Ihre Bewertung
Weitere Projekte anzeigen
Weitere Projekte ausblenden
Artikelvarianten ausblenden
Artikelvarianten einblenden
Anwendungstipp schließen
Anwendungstipp öffnen
Erfahrungsbericht lesen
Erfahrungsbericht schließen
Detailierte Materialliste ausblenden
Detailierte Materialliste einblenden
Vergleichsliste
Produkte
Produkt
Weitere Empfehlungen anzeigen
Weitere Empfehlungen ausblenden