Lexikon

 

Einträge 1 - 15 von 26

S
  • SDS
    • SDS
      SDS

      Mit SDS werden bei Bosch-Elektrowerkzeugen alle Spannsysteme bezeichnet, die einen werkzeuglosen Wechsel der Einsatzwerkzeuge erlauben. SDS ist die Abkürzung für „Special Direct System“, im Deutschen für „Spannen durch System“ (früher „Steck-Dreh-Sitz“).

  • Schlagbohrmaschine
    • Schlagbohrmaschine
      Schlagbohrmaschine Schlagbohrmaschine Schlagbohrmaschine

      Die Schlagbohrmaschine hat ein eingebautes Raster-Schlagwerk, das zusätzlich zur Rotationsbewegung des Bohrers schlagende Bewegungen erzeugt. Dadurch ist die Schlagbohrmaschine besonders geeignet zum Bohren in Mauerwerk. Durch die Erhöhung des Anpressdrucks ist es mit einer Schlagbohrmaschine außerdem möglich, in Beton zu bohren. Deshalb ist die Schlagbohrmaschine – im Gegensatz zum Bohrhammer – auf den Anpressdruck des Verwenders angewiesen. Des Weiteren kann man mit einer Schlagbohrmaschine durch Ausschalten des Schlagwerks auch Bohrungen und Verschraubungen in Holz vornehmen.

  • Schlagschrauber
    • Elektrowerkzeug zum Festziehen oder Lösen von Schrauben durch starke, impulsartige Drehbewegungen. Mit dem Schlagschrauber lassen sich auch festsitzende Schraubverbindungen leicht lösen. Durch Umschalten der Drehrichtung kann zwischen Ein- und Ausdrehen gewechselt werden.

  • Schlagstopp
    • Schlagstopp
      Schlagstopp

      Funktion zum Abschalten der Schlagbewegung bei Bohrhämmern und Schlagbohrmaschinen, um auch in Holz oder Stahl bohren zu können.

  • Schleifer
    • Schleifer
      Schleifer Schleifer

      Ein Schleifer ist ein handgeführtes Elektrowerkzeug, vorwiegend zur Bearbeitung von Oberflächen. Je nach Einsatzzweck gibt es bei den Schleifern die unterschiedlichsten Schleiferarten. Durch Einsatz des richtigen Schleifpapiers können mit einem Schleifer z. B. Holz- oder Metalloberflächen bearbeitet werden.

  • Schleiferarten
    • Schleiferarten
      Schleiferarten Schleiferarten Schleiferarten Schleiferarten Schleiferarten

      Je nach Einsatzzweck gibt es verschiedene handgeführte Schleifgeräte. Die gebräuchlichsten sind:

      Bandschleifer– Zum Abschleifen mit hoher Abtragsleistung.

      Deltaschleifer– Der Spezialist für Ecken, Kanten und Profile.

      Exzenterschleifer– Zum Feinschleifen und Polieren von geraden oder gewölbten Flächen verschiedener Werkstoffe wie Holz, Metall, Kunststoff, Spachtel und Lack.

      Multischleifer– Kombination aus Schwing- und Deltaschleifer.

      Schwingschleifer– Zum Schleifen großer Flächen.

  • Schleifpapier
    • Schleifpapier
      Schleifpapier

      Schleifpapier (auch Sand- oder Schmirgelpapier genannt) dient zur Oberflächenfeinbearbeitung und wird zusammen mit einem Schleifgerät oder von Hand verwendet. Es gibt verschiedene Schleifpapierarten, die durch unterschiedliche Beschichtung für Holz, Farbe oder Metall gekennzeichnet sind. Schleifpapier wird in verschiedene so genannte Körnungen eingeteilt, die in Zahlen angegeben werden und durch die die Abtragsleistung ersichtlich ist. Es gilt: je geringer die Zahl der Körnung, desto rauer das Schleifpapier und desto höher der Abtrag.

  • Schlossschraube
    • Vor allem im Holzbau verwendete Schraube (eigentlich: Flachrundkopf-Schraube), die durch zwei zu verbindende Elemente gesteckt und mit einer Kontermutter verschraubt wird. Der Kopf hat kein Profil zur Aufnahme eines Werkzeugs, die Verbindung kann also nur von der Seite der Mutter aus gelöst werden. Besonders geeignet daher zum Anbringen von Türschlössern und außen liegenden Beschlägen.

  • Schnellladegerät
    • Schnellladegerät
      Schnellladegerät

      Akku-Ladegerät, das weniger als eine Stunde zum Laden benötigt (im Gegensatz zu Standardladegeräten, die ein bis fünf Stunden Ladezeit brauchen). Je kürzer der Ladevorgang, desto höher die Lebenserwartung des Akkupacks.

  • Schnellstopp
    • Mechanische oder elektrische Bremsvorrichtung, die eine Maschine innerhalb kürzester Zeit zum Stillstand bringt.

  • Schnellwechselfutter
    • Schnellwechselfutter
      Schnellwechselfutter

      Spannvorrichtung am Elektrowerkzeug, die einen schnellen Werkzeugwechsel ohne zusätzliches Werkzeug (z. B. Bohrfutterschlüssel) ermöglicht. In das Schnellwechselfutter können nur Einsatzwerkzeuge gespannt werden, die über einen passenden Einspannschaft verfügen (z. B. Bits).

  • Schraubenarten
    • Schraubenarten
      Schraubenarten

      Je nach Verwendungszweck gibt es eine Vielzahl von Schraubenarten. Sie unterscheiden sich in Gewindeart, Gewindesteigung und Gewindeform, in Schraubenkopfform und Schraubenantrieb. Die gängigsten Schrauben sind:

      Maschinenschrauben– Zum Verschrauben von Metallteilen.

      Blechschrauben– Zum Verbinden von Blechen bis zwölf Millimeter.

      Selbstbohrende Schrauben- Zum Verbinden von Stahl-, Alu- und anderen Nichteisen(NE)-Metallblechen.

      Schnellbauschrauben– Zum Verbinden von Kunststoffen, Holz, Gipskarton und Aluminium.

      Holzschrauben– Zum Verschrauben von Holzteilen.

      Spanplattenschrauben– Zum Befestigen von Spanplatten.

  • Schutzbrille
    • Schutzbrille
      Schutzbrille

      Bei den meisten Arbeiten mit Elektrowerkzeugen entstehen Funken, Späne, Splitter oder Staub. Im gewerblichen Bereich ist das Tragen von Schutzbrillen zwingend vorgeschrieben. Aber auch Heimwerker sollten bei jeder Arbeit eine Schutzbrille tragen.

  • Schwingschleifer
    • Schwingschleifer
      Schwingschleifer Schwingschleifer

      Ein Schwingschleifer sorgt durch die Schwingbewegung der Schleiffläche besonders bei großen Flächen für einen feinen Schliff. Die Abtragsleistung ist bei einem Schwingschleifer im Vergleich zum Bandschleifer geringer.

  • Senker
    • Senker
      Senker

      Senker sind Einsatzwerkzeuge. Sie dienen einerseits zum Entgraten von Bohrungen, um ein Werkstück verwendersicherer zu machen. Andererseits besitzen die verschiedenen Senkerarten unterschiedliche Winkel, die exakt auf die Winkel der Senkschraubenköpfe passen. Um eine Schraube in einem Werkstück zu versenken (bündig mit der Werkstückoberfläche zu machen), werden die Bohrungen mit einem Senker vergrößert, der den gleichen Winkel aufweist wie die Schraube.


Einträge 1 - 15 von 26

 

Anwendungsberatung

Bei Fragen rund um unsere Produkte und Anwendungen

:0810/144 153*

Montag - Freitag: 08 - 20 Uhr
Samstag: 08 - 16 Uhr


* zum Regionaltarif

Händlersuche

 
 
 
AT
Merken
Gemerkt
Jetzt kaufen
Filter zurücksetzen
Filter anzeigen
Filter ausblenden
Vielen Dank für Ihre Bewertung
Vielen Dank für Ihre Bewertung
Weitere Projekte anzeigen
Weitere Projekte ausblenden
Artikelvarianten ausblenden
Artikelvarianten einblenden
Anwendungstipp schließen
Anwendungstipp öffnen
Erfahrungsbericht lesen
Erfahrungsbericht schließen
Detailierte Materialliste ausblenden
Detailierte Materialliste einblenden
Vergleichsliste
Produkte
Produkt
Weitere Empfehlungen anzeigen
Weitere Empfehlungen ausblenden